15. Oktober 2019: Ein doppelt toller Tag!!!

Heute erschien in der Neuen Westfälischen ein wunderbarer Artikel über die Lesung am vergangenen Freitag in Löhne, voll des Lobes und einfach nur super. Vielen Dank an Bernhard Margenberg! Sobald mir der Artikel in digitaler Form vorliegt, werde ich ihn hier zeigen.

Und außerdem kam vor ungefähr zwei Stunden die Mitteilung von Prolibris, dass sie auch mein neues Manuskript toll finden und veröffentlichen möchten. I'm very proud and happy, das Leben ist schön!

Oktober 2019: Die Vorbereitungen für die Krimilesung in Löhne laufen auf Hochtouren!

Am 11.10. um 19.30 Uhr startet die Lesung aus "Bier mit Schuss" im alten Wartesaal in Löhne. Meike, Jochen, Jörg und ich freuen uns auf ein volles Haus, was nicht zuletzt durch die tollen Artikel in der NW und im Westfalen Blatt erreicht wird. Und bei "OWL am Donnerstag" durften wir sogar auf die Titelseite. Vielen Dank dafür!!!

Am 23. April 2019 im "Mindener Tageblatt":
Damit alle Nordseeinsel-Urlauber auf alle eventuellen Risiken und Nebenwirkungen des geplanten Aufenthalts vorbereitet sind, hat Frau Schwarze vom MT mal wieder einen ausführlichen und gewohnt gelungenen Artikel geschrieben über die druckfrische Prolibris-Anthologie "Inselmörder". Siebzehn spannende Krimis von acht Nordseeinseln. Ich selbst bin mit der Geschichte "Tödliche Anna", die auf Helgoland spielt, vertreten.

(Siehe auch Rubrik Bücher)

Inselmagazin "Wir Insulaner" auf Föhr, Februar-Ausgabe 2019:

Mein Roman als Buchtipp!!! Mit dieser supertollen Rezi eines Buchhändlers aus Wyk.

Seit dem Erscheinen dieses Artikels ist mein Grinsen chronisch. ;-)

Am 4. Februar 2019 im "Mindener Tageblatt":

Ein supertoller Bericht von Gisela Schwarze über meinen Inselroman "Das Haus auf Föhr"!!!
I proudly present:

Am 27. November 2018 im "Mindener Tageblatt":

Ein wunderbarer Artikel von Gisela Schwarze über die mit über hundert Gästen mehr als gut besuchte Crime Night auf der Wittekindsburg. Was war das für ein toller Abend!

Hier geht's zum Artikel: https://www.mt.de/lokales/porta_westfalica/22308839_Krimis-auf-der-Burg.html

Am 23. November 2018 im Minden Kurier:

Am 13. Oktober 2018 im Minden Kurier:

Am 21. September 2018 in den „Schaumburger Nachrichten:

Ein toller Artikel mit der Überschrift "Künstler laden ein" als Hinweis auf unsere Veranstaltung am 6.10. auf dem Landsitz Kapellenhöhe. 


Am 20. Februar 2018 im „Mindener Tageblatt“:Tiefgehende Texte
Bei der vierten Auflage von „Lesung und Kunst“ dreht sich alles um die Liebe. 
Autorin Doris Oetting berührt das Publikum mit ihren Geschichten.


Hier geht es zum Artikel


Am 21. November 2017 im „Mindener Tageblatt“:Wohlige Schauer des Grauens


Bei der „Crime Night“ lesen vier Autoren Kurzkrimis, die zur Weihnachtszeit spielen, vor. Dabei geht es auch um Aktuelles wie eine Firmenschließung.


Artikel abrufbar im MT-Archiv.


Am 22. April 2017 im „Mindener Tageblatt“:


Zwischen-Etappe
 Doris Oetting legt zweites Buch vor.


Artikel abrufbar im MT-Archiv.


Im Oktober 2016 im Veranstaltungskalender der „News“:


Literaturdinner mit Vier-Gänge-Menü und Lesung


5. November, 19 Uhr, „Landsitz Kapellenhöhe“, Auf der Heide 32, Wölpinghausen-Wiedenbrügge


Heute werden die Gäste in gemütlicher Atmosphäre ein Vier-Gänge-Menü genießen, das auf die Schauplätze des Romans von Doris Oetting abgestimmt ist. [...]


Am 12. Oktober 2016 im „Schaumburger Wochenblatt“:


Erst ein wenig Nervenkitzel, dann die Romantik


20. Oktober: Mindener Autorenduo lädt zu einer ganz besonderen Lesung ins Schlösschen ein
Wenn die Tage kürzer und ungemütlich werden, mausert sich mancherorts das Sofa zum Lieblingsplatz. Dazu ein Glas Wein und ein romantischer Roman, und der Abend ist perfekt. Oder doch lieber ein spannungsgeladener Krimi? Wer sich nicht entscheiden kann, ist am Donnerstag, 20. Oktober, im Bad Nenndorfer Schlösschen genau an der richtigen Adresse. Um 19 Uhr laden dort Doris Oetting und Meike Messal zu einer musikalisch begleiteten Doppellesung. Das Motto: „Love & Crime“, also Liebe und Verbrechen. 
[...]


Am 16. Juni 2016 im „Mindener Tageblatt“:


Die Mindenerin Doris Oetting veröffentlicht mit „… am Größten aber ist die Liebe“ ihren ersten Roman.


Hier geht es zum Artikel


10. Juni 2016 im Westfalenblatt:


Familiengeheimnisse und ganz viel Gefühl


Doris Oetting aus Minden ist stolz auf ihren Debütroman „… am Größten aber ist die Liebe“

Hier geht es zum Artikel


Im Mai 2016 im „Stadtgeflüster“:


Doris Oetting: „… am Größten aber ist die Liebe“


Das Erstlingswerk von Doris Oetting ist eine gefühlvoll-faszinierend geschriebene Liebesgeschichte, die sich in der kühlen Atmosphäre Norddeutschlands abspielt.
 [...]


Am 23. April 2016 im „Minden Kurier“:


MIKU TRIFFT 
Doris Oetting


Hier geht es zum Artikel